top of page
24-01 Wollschwein13824_edited.png
Der Grafhof

ATKUELLES AUS DEM GRAFHOF

GESUNDES ESSEN, GLÜCKLICHE SCHWEINE: UNSER ENGAGEMENT FÜR BIOLOGISCHES SCHWEINEFUTTER


Auf dem Grafhof steht die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Tiere an erster Stelle. Ein wichtiger Aspekt dabei ist das Futter, das wir unseren Schweinen geben. Bei uns wird Nachhaltigkeit großgeschrieben, und das spiegelt sich in der Herkunft und Qualität des Futters wider. Wir verwenden ausschließlich biologisch angebaute Lebensmittel, die zum Teil in unserer eigenen biologischen Landwirtschaft produziert werden. Hier erfährst du mehr über unsere Philosophie und den Unterschied zwischen konventionellem und biologischem Schweinefutter.


Unser biologisches Schweinefutter

Unsere Schweine ernähren sich von hochwertigem biologischem Futter, das wir mit großer Sorgfalt produzieren. Hier sind einige der Schlüsselkomponenten:


  • Selbst angebautes Getreide: Wir bauen unser eigenes Getreide an und gewinnen daraus Getreideschrot. Dieses Getreide ist ein wichtiger Bestandteil der Ernährung unserer Schweine und stammt aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft.

  • Hofeigenes Obst: In den Sommermonaten stellen wir unseren Schweinen eine Vielzahl von Obst zur Verfügung, das direkt von unserem Hof stammt. Frische Äpfel, Birnen und Pflaumen sind nicht nur eine leckere Belohnung, sondern bieten auch gesunde Nahrung.

  • Biologisch angebaute Kartoffeln: Für die Wintermonate beziehen wir unsere Kartoffeln von einem benachbarten Bio-Landwirt. Die Kartoffeln werden sorgfältig ausgewählt und sind ein wichtiger Bestandteil des Futterplans unserer Schweine.


Der Unterschied zwischen konventionellem und biologischem Futter

Der Hauptunterschied zwischen konventionellem und biologischem Schweinefutter liegt in den Produktionsmethoden und der Qualität der Zutaten:


  • Herkunft der Zutaten: Während konventionelles Futter oft aus konventionellem Anbau stammt und möglicherweise Pestizide und synthetische Düngemittel enthält, werden die Zutaten für unser biologisches Futter unter strengen ökologischen Standards und ohne den Einsatz von schädlichen Chemikalien angebaut.

  • Tierische Nebenprodukte: Konventionelles Futter kann tierische Nebenprodukte und Abfälle enthalten, während biologisches Futter auf pflanzlichen Zutaten basiert.

  • Medikamente und Chemikalien: In der konventionellen Tierfütterung können Antibiotika und Wachstumsförderer eingesetzt werden, während biologische Futterhersteller den Einsatz solcher Medikamente begrenzen.


Die Vorteile von biologischem Futter

Die Verwendung von biologischem Schweinefutter bietet eine Reihe von Vorteilen, sowohl für die Tiere als auch für die Umwelt:


  • Gesundheit der Tiere: Biologisches Futter enthält keine schädlichen Chemikalien oder synthetischen Medikamente. Dies trägt zur Gesundheit und zum Wohlbefinden unserer Schweine bei.

  • Umweltauswirkungen: Die biologische Landwirtschaft betont nachhaltige Praktiken, die den Boden und die Umwelt schonen. Es werden keine synthetischen Pestizide und Düngemittel eingesetzt, was die Umweltauswirkungen minimiert.

  • Qualität der Lebensmittel: Die Qualität des Fleisches und der Produkte, die aus Tieren gefertigt werden, die biologisches Futter erhalten, ist oft höher. Die Verwendung von natürlichen Zutaten kann sich positiv auf den Geschmack und die Qualität auswirken.


Wir sind stolz darauf, unseren Schweinen bestmögliches Futter anzubieten, das auf unseren eigenen Feldern wächst und ohne schädliche Chemikalien hergestellt wird. Auf diese Weise können wir sichergehen, dass wir hochwertige Lebensmittel liefern und unsere Tiere gesund und glücklich sind. Das ist unser Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Tierwohl auf dem Grafhof.

17 Ansichten

Comments


bottom of page